Zeitreise - Alte und neue Medien gemeinsam erforschen

Wir machen uns auf eine Zeitreise durch die Medien. Gemeinsam wird geforscht, geredet, überlegt und reflektiert.

Alexandrapixabay.comCC0

Alter: ab 4 Jahren

Sozialform: Klein- bis Gesamtgruppe

Ressourcen:

  • unbekannte "alte" Medien: Walkman, Kofferradio, Schallplatte, Festnetztelefon mit Wählscheibe, Videokassetten, Polaroidkamera, Röhrenfernseher etc.
  • Lupen
  • Schraubenzieher
  • Computer/Tablet mit Internetanschluss
  • Bastelmaterial: Papier, Scheren, Klebstoff

Kompetenzen:

  • Sprachlich-kommunikative Kompetenz: Reden über Medien
  • Umweltkompetenz: technisches Verständnis und Umgang mit Werkzeug, Nutzen von Medien als Werkzeug zur Recherche und Wissenserweiterung, Forschen mit und über Medien
  • Kreative Kompetenz: Fantasie und Vorstellungsgabe

Vorbereitung

Bitten Sie die Eltern um Mithilfe, um eine kleine Sammlung "alter" Medien zusammenzubekommen.

Einführung

Sachgespräch

  • im Sitzkreis über technische Geräte von "früher" (eventuell Unterstützung durch Fotos und Medien)
  • Leitfragen: Hast du schon einmal eines oder mehrere dieser Medien gesehen? Kennst du eines oder mehrere dieser Geräte? Weißt du, wie es oder sie heißen? Wozu wurden bzw. werden diese Medien verwendet? Was kannst du damit machen?

Durchführung

Erforschen & Ausprobieren der Medien

Die Kinder untersuchen die unterschiedlichen Medien mit allen Sinnen und versuchen diese mit eigenen Worten zu beschreiben.

Leitfragen: Wie fühlt sich das an? Hart oder weich, rau oder glatt? Ist es schwer oder leicht, klein oder groß, rund oder eckig? Hat es einen bestimmten Geruch? Aus welchem Material besteht es? Was passiert, wenn du auf diesen Knopf drückst? etc.

Rätsel: Lassen Sie die Kinder auch versuchen die Medien zu nutzen. Findet ein Kind heraus, dass es über den Walkman Musik hören kann oder wie die Wählscheibe des Telefons betätigt wird?

Schließlich kann auch - wo möglich - das Innenleben der Medien untersucht werden (vorher mit dem Besitzer abklären). Mit Schraubenziehern können Sie gemeinsam mit den Kindern Verschalungen öffnen und mit Lupen die Details untersuchen.

Funktion der Medien vermitteln

Die Kinder können nun noch einmal ihre Vermutungen über die Funktion der Medien den anderen mitteilen. Dann erst erzählt und/oder zeigt die pädagogische Fachkraft vor, wie und zu welchem Zweck die vorliegenden Medien verwendet werden bzw. wurden, welche sie selbst besonders gern bzw. besonders oft genutzt hat oder immer noch nutzt etc.

Vergleich zu heute

In einem gemeinsamen Gespräch soll ein Bezug zu heute hergestellt werden. Leitfragen: Welche entsprechenden Medien nutzen wir heute? Wie sehen diese aus? Was hat sich verändert? Was, findest du, hat sich verbessert oder vielleicht auch verschlechtert? Findest du im Kindergarten entsprechende Medien?

Arbeitsmaterialien

Arbeitsmaterialien

 

Stefan Schweihoferpixabay.comCC0
Plattenspieler mit Schallplatte
Skyler H.pixabay.comCC0
Magnetbandkassetten
PIRO4Dpixabay.comCC0
Röhrenradio
Ralphpixabay.comCC0
Telefon mit Wählscheibe
Joshua Willsonpixabay.comCC0
VHS-Kassette
Thomas Breherpixabay.comCC0
CD / DVD

Weiterführende Ideen

Weiterführende Ideen

Elternarbeit

Ein Aktionsnachmittag, an dem Eltern und Großeltern in den Kindergarten eingeladen werden, kann dazu genutzt werden, gemeinsam die mitgebrachten "alten" Medien zu erforschen. Die Geschichten und Erfahrungen der Eltern bzw. Großeltern und das gemeinsame Tun stärken die Bindung zwischen Eltern bzw. Großeltern, Kindern und Bildungseinrichtung. Außerdem wird ein Einblick in die Medienbildungsarbeit des Kindergartens ermöglicht, wodurch eventuell vorhandene Vorurteile abgebaut werden können.

Gemeinsame Internetrecherche

Kinder und Erwachsene begeben sich gemeinsam auf eine Internetrecherche - das kann auch zu Hause stattfinden. Genutzt werden Kindersuchmaschinen. Es wird vor allem nach Fotos, aber auch nach Informationen zu "alten" und "neuen" Medien gesucht:

Leitfragen: Wie hat man damals telefoniert / Musik gehört / Filme geschaut, wie heute? Wie sahen die Telefone / Tonträger / Abspielgeräte damals aus, wie heute?

Die Fotos können schließlich ausgedruckt und im Kindergarten auf Plakaten vergleichend präsentiert werden. Auch ein Memory-Spiel, bei dem Paare aus "alten" und "neuen" Medien gefunden werden müssen, kann gebastelt und während der Freiarbeit eingesetzt werden. 

Medienhelden damals und heute

Eltern, Großeltern und pädagogische Fachkräfte erzählen anhand von Anschauungsmaterial - Bildern, aufgenommenen Zeichentrickepisoden etc. - von ihren damaligen Medienhelden. Die Kinder bekommen so einen Einblick in deren vergangene (Medien-)Kindheit und können so Vergleiche ziehen. Die MeKi-Praxisideen Unsere Medienhelden und Was der Medienheld erzählt geben Anreize dafür, wie das Thema Medienhelden kindgerecht bearbeitet werden kann.

MeKi Praxisideen:

Ein Fernseher im Kindergarten

Meine Lieblingssendung

Kino im Kindergarten

Farben im Film

Stabfigurentheater

Optische Täuschung

Wir zaubern mit der Kamera

Stop-Motion mit der Digitalkamera - Der Legetrickfilm

Ideen
BildDB