Unsere Medienhelden

Jedes Kind hat eine Medienheldin oder einen Medienhelden. Als wichtige Identifikationsfiguren der Kinder sollten sie auch im Kindergarten zum Thema gemacht werden. Dabei bekommen PädagogInnen Einblick in Wahrnehmung, Einstellungen und mögliche Alltagssorgen der Kinder.

Superheld
pixabay.comCC0

Alter: ab 3 Jahren

Sozialform: Einzelarbeit bis Gesamtgruppe

Ressourcen:

  • Stifte & Blätter
  • evtl. Medienhelden der Kinder in Form von Bildern, Spielfiguren, Merchandisingprodukten etc.

Kompetenzen:

  • Sprachlich-Kommunikative Kompetenz: Reden über Medien, Förderung der Sprechfreudigkeit, Zuhören können
  • Emotionale Kompetenz: Verarbeiten von Medienerlebnissen,
  • Medienkompetenz: Nachdenken und Reflektieren über Medieninhalte
  • Sensumotorische Kompetenz: Visumotorische Koordination

Einführung

Gemeinsames Gespräch:

Beim gemeinsamen Gespräch bekommt der/die PädagogIn Einblick in die Vorlieben, Erfahrungs- und Gefühlswelten der Kinder. Die Kinder hingegen setzen sich mit der Thematik Fernsehen auseinander und beginnen zu hinterfragen:

  • Warum gefällt dir gerade dieser Serienheld? Was kann er/sie besonders gut?
  • Welche Eigenschaften hat er/sie -welche hättest du gerne?
  • Wie sieht er/sie aus?
  • Wann bzw. in welcher Situation willst du ganz besonders so sein wie er/sie?

Durchführung

Medienhelden zeichnen

Die Kinder zeichnen und beschreiben ihren persönlichen (Medien-)Helden.

Internetrecherche

Im Internet gibt es zahlreiche Informationen zu den Medienhelden der Kinder. Kennen einige Kinder andere Medienhelden noch nicht? Dann können diese über eine Kindersuchmaschine gesucht werden. Zeigen Sie den Kindern auch Ihren Medienheld aus der Kindheit.

Es können auch Spielfiguren oder mit Medienhelden bedruckte Gegenstände in den Kindergarten mitgenommen werden. Anhand der Bilder und Materialien darf jedes Kind seinen persönlichen Medienhelden ausführlicher vorstellen.

Sachinfomationen

Sachinfomationen

Medienhelden sind starke Identifikationsfiguren der Kinder, auf die sie eigene Wünsche, Träume und Ängste projizieren. Sie können den Kindern helfen Konflikte und belastende Themen aufzuarbeiten und ihnen Sicherheit geben. Lernen wir die persönlichen Medienhelden der Kinder kennen, erfahren wir gleichzeitig auch etwas über das Kind selbst: welche Themen beschäftigen es, welche Ängste, Interessen und Vorbilder hat es, in wen kann es sich wiedererkennen und wohin möchte es sich entwickeln.

Kindersendungen zum Nachlesen:

Sandmännchen

Caillou

Laura Stern

Der kleine Bär

 Shaun das Schaf

Conny

Drache Kokosnuss

Kleiner Rabe Socke  (Wikipedia)

Sendung mit der Maus

Die wunderbare Reise des Nils Holgersson

Löwenzahn

Coco der neugierige Affe

Ben & Hollys kleines Königreich

Weiterführende Aktionen

Weiterführende Aktionen

Vergleich früher und heute

Besonders interessant für die Kinder ist es, wenn die/der PädagogIn von ihrer/seiner eigenen Kindheit und ihren/seinen damaligen Medienhelden erzählt und diese anhand von Bildern, aufgenommenen Zeichentrickepisoden etc. auch zeigt. Außerdem können so Vergleiche gezogen werden: Was ist gleich geblieben, was hat sich verändert?

Medienheld erfinden

Die Kinder können einen Medienhelden erfinden, der alle Eigenschaften hat, die sie sich wünschen. Lassen Sie die Kinder diesen Medienhelden zeichnen und mit Worten beschreiben.

Den Medienhelden sprechen lassen

Die Kinder zeichnen ihren Medienhelden und überlegen, was dieser sagen könnte. Dabei kann es sich um einen typischen Spruch, eine Selbstbeschreibung oder etwas frei Erfundenes handeln: Was der Medienheld erzählt

Weitere Praxisideen:

Meine Lieblingssendung

Ein Fernseher im Kindergarten

Kino im Kindergarten

Links/Apps

Links/Apps

MeKi Artikel zum Nachlesen:

Die Medienhelden der Kinder

Das Fernsehen - Leitmedium der Kinder

Verarbeitung von Medienerlebnissen

Der Medienalltag der Kinder

Außerdem:

MEDIENFÜHRERSCHEIN Bayern bietet umfangreiche Materialien für den Elementarbereich zum Thema Medienhelden.

Ideen
BildDB