Mein Monster unter dem Spielplatz

Immer soll man auf dem Spielplatz mit anderen Buben spielen, wo man doch eigentlich auch mal gern ganz für sich allein ist…

Oops, an error occurred! Code: 20210725100943dd6c5584

Es ist immer das gleiche, wenn er mit seiner Mutter auf dem Spielplatz ist: Kaum sieht sie in einer Ecke des Sandkastens einen anderen Jungen mit einer Schaufel, ruft sie von ihrer Bank: „Er ist ganz allein, sag doch mal Hallo!“ Dabei kennt er den Jungen gar nicht – und sonst heißt es doch, er solle nicht mit fremden Menschen reden. Und was ist, wenn der Schaufeljunge ein verkleidetes Monster ist, ihn beim Spielen plötzlich in ein Sandloch zerrt und in den unterirdischen Monsterpalast zwingt, wo schon ganz viele andere Kinder gefangen sind, die auch mit anderen einsamen Kindern spielen mussten?

Clémentine Beauvais, bislang bekannt durch Bücher für ältere LeserInnen, geht in diesem Bilderbuch von einer Alltagssituation aus, der sich Kinder wohl öfter ausgesetzt sehen. Und bringt dann im Kopf des namenlosen Ich-Erzählers ein fulminantes Abenteuer zum Laufen. Die britische Illustratorin Maisie Paradaise Shearring setzt die gewitzte Spielplatz-Story in Mischtechnik wild-bunt in Szene.


 

Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB