NEU: Die Fabel von Fausto

Fausto meint, die ganze Welt müsse sich ihm unterwerfen. Dass die Natur widerständig sein kann, will der überaus wichtige Mann nicht einsehen.

Oliver JeffersNordSüd Verlag

Autor und Illustrator: Oliver Jeffers
Aus dem Englischen von Anna Schaub

HerausgeberIn: NordSüd Verlag 2020

Alter: ab 5 Jahren

Themen:

  • Natur
  • Eigensinn
  • Gier

Seitenanzahl: 96 Seiten

Preis: € 18,50

„Einst lebte ein Mann, der glaubte, ihm gehöre alles.“ So beginnt der international gefeierte Autor und Illustrator Oliver Jeffers seine Geschichte über einen Menschen, der nicht ge-nug kriegen kann. Fausto, so heißt der Mann im Anzug, geht also in die Welt hinaus, um sich seiner Besitztümer zu versichern. „Du gehörst mir“, sagt er zu Blume, Schaf und Baum, alle bestätigen gleichmütig. Der Berg allerdings will sein eigener Herr sein, Fausto muss ordentlich toben, bis der steinerne Koloss ein Einsehen hat. Fehlt noch das Meer. Fausto fährt mit einem Boot hinaus, um auch hier seine Macht durchzusetzen. Aber das Meer widersteht sanft allem Drängen. Wie könne Fausto, meint das Meer, es besitzen, wenn er es doch weder liebe noch verstehe? Was der Mann gleich bestätigt, indem er mit Aufstampfen auf den Wellen seine Wichtigkeit zu demonstrieren versucht …

Unmissverständlich, elegant, aber auch mit Witz macht Oliver Jeffers in seiner Parabel klar, dass der Natur die Menschen letztlich gleichgültig sind.


 

Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB