Schlaumäuse

Die App Schlaumäuse bietet zahreiche Spiele und Übungen zur Unterstützung der Lese- und Schreibkompetenz. Diese App richtet sich speziell an Kinder im letzten Kindergartenjahr und Schulanfänger.

Von: Microsoft (Initiative Schlaumäuse seit 2003)

Alter: 6 - 9 Jahre

Systeme: Web, Android, iOs

Zugriff auf: Netzwerk

Werbung & In-App Käufe: Nein

Kosten: Kostenlos

Worum geht`s?

Die App Schlaumäuse bietet zahlreiche Spiele und Übungen mit dem Schwerpunkt erstes Lesen und Schreiben und ermöglicht eine spielerische Auseinandersetzung mit Worten und Buchstaben. Durch einen ganzheitlichen Ansatz sollen Kinder im letzte Kindergartenjahr gut auf die erste Klasse vorbereitet werden. Die Übungen reichen von Schreibübungen, bis zur Anlauttabelle, Schwungübungen bis zu Bücher zu Vorlesen.

Spielformate

Es gibt 11 verschiedene “Länder” mit vielen Übungen und unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Webseite bietet hierzu einen guten Überblick. Beim Eintritt in ein Land, gibt es eine einleitende Geschichte, welche die Aufgabe erklärt. In den verschiedenen “Ländern” gibt es unterschiedliche Spiele und Übungen, bei dem die Sprachkompetenz unterstützt wird.

  • So kann man im Humboldthain die Buchstaben durch schreiben, hören und einem kurzen Spiel, üben.
  • Beim Wörtersee liegt der Schwerpunkt beim Hörbewusstsein. Worte sollen durch die Änderung des ersten Buchstabens verändert werden.
  • Beim Redefluss soll den Schlaumäusen geholfen werden ihre Sachen zu sortieren. Dazu bekommen die Kinder/SchülerInnen Anweisungen, wohin einzelne Dinge gehören.
  • uvm.

Lernziele:

  • Mündlicher Sprachgebrauch
  • Lautbewusstsein
  • Erstes Schreiben
  • Erstes Lesen
  • Wortschatz

Ideen für die Medienarbeit im Kindergarten:

Die App kann von Kindern im letzten Kindergartenjahr auch eigenständig genutzt werden, da die App keine In-App-Käufe oder Werbung beinhaltet. Nach einer ersten Begleitung von der PädagogIn kann das Kind selbst Übungen ausprobieren. Dabei kann für jedes Kind ein eigenes Profil angelegt werden um den Spielstand zu speichern.

Einige Fakten:

  • Es ist keine Registrierung notwendig. Für die Kinder können Profile abgespeichert werden. Der aktuelle Spielstand kann dann von Eltern oder PädagogInnen im extra Bereich abgerufen werden.
  • Die Übungen und Spiele sind so gestaltet, dass auch Kinder ohne Lesekompetenz mitmachen können und eignen sich daher sehr gut für das letzte Kindergartenjahr. 
  •  Eine Tonausgabe ist überall möglich und kann beliebig oft abgespielt werden.
  • Wenn eine Übung falsch gemacht wurde, machen die moderierenden Schlaumäuse darauf aufmerksam und die Übung kann beliebig oft wiederholt werden.
  • Um die Übungen zu verstehen, ist es notwendig den Ton aufzudrehen. Um die Geräuschkulisse im Gruppenraum so gering wie möglich zu halten, ist die Verwendung eines Kopfhörers ein gutes Mittel. 

Ideen
BildDB