Foto-Expedition ins Buchstabenland

Mit der Digitalkamera machen sich die Kinder auf eine Entdeckungsreise durch den Kindergarten. Das Ziel ist möglichst viele der "scheuen Buchstaben" vor die Linse zu bekommen.

Buchstaben an der Wäscheleine
pixabay.comCC0

Alter: ab 5 Jahren

Sozialform: 2 - 4 Kinder

Ressourcen:

  • Digitalkamera/Tablet & Computer
  • Drucker
  • evtl. Stifte
  • evtl. Bildbearbeitungssoftware (zB "Tux Paint")

Kompetenzen:

  • Medienkompetenz: Umgang mit Medien (Digitalkamera, Computer, Bildbearbeitungssoftware)
  • Kognitive Kompetenz: Auseinandersetzung mit Buchstaben
  • Ausdrucks- und Gestaltungskompetenz: Kreativität

Einführung

Erzählen Sie den Kindern, dass sie sich nun als ForscherInnen auf Expedition in ein noch unbekanntes Land begeben. In diesem Land sollen ganz besondere Wesen wohnen – die Buchstaben (natürlich funktioniert das auch mit Zahlen, Farben etc.). Allerdings sind sie sehr scheu. Wollen sie die Buchstaben erforschen, müssen sie sehr vorsichtig sein.

Durchführung

Mit dieser Geschichte und einer Digitalkamera im Gepäck machen sich die Kinder paarweise oder in Kleingruppen auf die Reise durch den Kindergarten und versuchen dabei möglichst viele Buchstaben zu fotografieren. Diese können sie auf einem Buchcover, auf einem bedruckten T-Shirt, auf einem Namensschild, einer Spieleschachtel etc. finden. 

Die dabei entstandenen Aufnahmen werden auf den Computer übertragen, gespeichert und  gemeinsam am Computerbildschirm betrachtet und besprochen:

  • Wie viele verschiedene Wesen bzw. Buchstaben habt ihr entdeckt?
  • Kennst du einen oder mehrere Buchstaben bereits? Weißt du wie dieser Buchstabe heißt?
  • Kannst du mir die Buchstaben zeigen, die auch in deinem Namen zu finden sind?

Die Fotos können schließlich auch ausgedruckt und in Form einer "Alphabet-Schlange" an der Wand befestigt oder mit Wäschekluppen an einer gespannten Schnur in der richtigen Reihenfolge aufgehängt werden. Fehlen einzelne Buchstaben, können sich die Kinder gezielt nach diesen auf die Suche machen.

Arbeitsmaterialien

Arbeitsmaterialien

© geraltCC0 Pixabay
© OpenClipart-VectorsCC0 Pixabay
© KazCC0 Pixabay

Sachinformationen

Sachinformationen

Zum MeKi-Artikel: Die Literacy-Erziehung im Kindergarten

Kinder machen schon lange bevor sie lesen und schreiben können ihre ersten Erfahrungen mit Sprache und Schrift. Diese Literacy-Erfahrungen können im Kindergarten gezielt gefördert werden.

Weiterführende Ideen

Weiterführende Ideen

Variationen:

  • Anstelle von Buchstaben können sich die Kinder auch auf die Suche nach Zahlen machen.
  • Jüngere Kinder können eine Entdeckungsreise ins Land der Farben machen. Ziel ist es, so viele unterschiedliche Gegenstände wie möglich in einer bestimmten Farbe zu fotografieren. So kann sich eine Kleingruppe ins Land "Grün", eine andere ins Land "Rot" usw. begeben.

Tux Paint

Die Buchstaben werden in Fantasiewesen verwandelt, indem die Kinder Details wie Arme, Beine, Flügel, Augen, Mund usw. hinzufügen. Dabei kann mit ausgedruckten Bildern und Stiften gearbeitet oder die Fotos am Computer mit einem Malprogramm (zB Tux Paint) bearbeitet werden. Die Wesen können auf einem großen Plakat aufgeklebt werden.

Die Buchstaben werden mehrmals ausgedruckt bzw. kopiert. Die Kinder versuchen ihren Namen oder einfache Wörter zu "schreiben", indem sie die Fotos in entsprechender Reihenfolge mit Wäschekluppen an der Schnur befestigen.

MeKi Praxisidee:

Foto Themenwanderung

Fotorätsel

Experimente mit der Perspektive

Geschichten aus dem Rucksack

ABC-Geschichte

Wir gestalten ein Bilderbuch

Eine Geschichte in Bildern

Sprachförderung mit den Lernrobotern

Buchstaben entdecken mit den Lernrobotern

 

 

Links/Apps

Links/Apps

Zum Download von Tux Paint

Ideen
BildDB