Tag gegen Lärm am 26. April

Am 26. April wird der Tag gegen Lärm begangen. MeKi hat zu diesem Anlass Ideen für die bewusste und aktive Auseinandersetzung mit Geräuschen und Lautstärke zusammengetragen.

Praxisideen

Tröte
pixabay.comCC0
Krachmacher: Tröte

Medienpraxis-Idee I: Lautstärke bewusst wahrnehmen

Die Kinder sollen ein Gefühl für unterschiedliche Lautstärken entwickeln und bewusst wahrnehmen, wann Geräusche in unangenehmen und störenden Lärm umschlagen.

Zur Praxisidee: Bewusstmachen von Lautstärke und ihrer Wirkung

Medienpraxis-Idee II: Was ist laut und was ist leise?

Die Kinder machen sich auf die Suche nach "Krachmachern" und "Flüstertönen" - also Dingen und Geräuschen, die laut bzw. leise sind - und setzen sich mit diesen auf vielfältige Weise auseinander.

Zur Praxisidee: Krachmacher und Flüstertöne

Medienpraxis-Idee III: Geräusche nachahmen - Die GeräuschemacherInnen

Die Kinder lernen den Beruf des "Geräuschemachers" bzw. der "Geräuschemacherin" kennen und versuchen selbst mit Alltagsgegenständen verschiedene Geräusche möglichst authentisch nachzuahmen.

Zur Praxisidee: Geräusche nachahmen

Medienpraxis-Idee IIII: Stimmungen über die Stimme ausdrücken

Kinder lernen Gefühle über ihre Stimme auszudrücken und anderen zu vermitteln. Diese Übung soll zusätzlich zur emotionalen Kompetenz zum Verständnis von Werbung und ihren Absichten beitragen, da auch sie mit der Vermittlung von Stimmungen arbeitet.

Zur Praxisidee: Stimmungen über die Stimme ausdrücken

Noch mehr Ideen...

Weitere Praxisideen, durch die das bewusste Hören und aktive Zuhören der Kinder auf spielerische und kreative Weise gefördert werden soll, finden Sie unter medienkindergarten.wien/medienpraxis/auditiveMedien

Ideen
BildDB