Das Tablet als Lernwerkzeug - Wie ein pädagogisch sinnvoller Einsatz gelingt

19.01.2017

Tablets können Kinder beim Lernen unterstützen und zur Förderung der digitalen Medienkompetenz beitragen. Und zwar dann, wenn es ein pädagogisches Konzept mit definierten Lernzielen gibt. MeKi gibt eine Orientierungshilfe für den Einsatz mobiler Geräte im Kindergarten und für die Auswahl geeigneter Apps.

Karolina Grabowska pixabay.com CC0

Digitale Medienkompetenz ist in aller Munde. Es soll eine Gesamtstrategie zur Digitalisierung ab der Volksschule präsentiert werden, auch ein Unterrichtsfach "digitale Kompetenz" wird angedacht. Die Notwendigkeit Kinder für eine digitale Welt fit zu machen rückt immer stärker in den Mittelpunkt.

Daher versucht MeKi zu zeigen, wie Tablets und Apps auch im Elementarbildungsbereich sinnvoll in das Bildungsgeschehen integriert werden können - nämlich als Erweiterung der kindlichen Sinne und Handlungsmöglichkeiten, nicht als Ersatz für direkt Erfahrungen! 

Das Tablet in der Bildungsarbeit 

MeKi informiert welche Vorteile das Tablet bietet, worauf beim Kauf und während der Nutzung zu achten ist und wie es sinnvoll in die elementare Bildungsarbeit integriert werden kann.

Zum MeKi-Artikel: Das Tablet im Kindergarten

Pädagogisch wertvolle Apps 

Apps gibt es viele, die wirklich sinnvollen zu finden ist alles andere als leicht. MeKi hat zusammengefasst worauf bei der Auswahl zu achten ist. Eine Link-Sammlung führt Sie zu Portalen und Datenbanken, die Apps für Kinder vorstellen und näher beschreiben.

Zum MeKi-Artikel: Apps im Bildungsbereich

Ideen
BildDB