Willi Virus - Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

Aus der Perspektive des Schnupfenvirus erzählt, erfahren die Kinder auf unterhaltsame Weise alles über Schnupfen, Infektionen und Inkubationszeit. Naturwissenschaft in Form eines Bilderbuchs!

© Tyrolia
Buchcover: Willi Virus - Aus dem Leben eines Schnupfenvirus

AutorIn: Heidi Trpak

IllustratorIn: Leonora Leitl

HerausgeberIn: Innsbruck: Tyrolia 2015

Alter: ab 5

Themen:

  • Sachbuch
  • Krankheit
  • Schupfen
  • Naturwissenschaft

Seitenanzahl: 26 S.

Preis: 14,95€

Auch Vorschulkinder kennen Schnupfenviren, Sympathieträger sind sie auch bei ihnen eher selten. Einen Schnupfenvirus zur Identifikationsfigur eines Bilderbuchs zu machen, ist also schon mutig. Auch, wenn man ihn Willi tauft. Dass dieses erzählende Sachbuch trotzdem funktioniert, liegt – neben den Bildern –am Ton. Freundlich, geradezu liebenswert erzählt der kleine Willi über sich und seine große Familie. Er hält den LeserInnen auch nicht vor, dass sie ihn nicht mögen, vielmehr mit allen ihren Eltern zu Gebote stehenden Mitteln vertreiben wollen.

Dem erzählenden Haupttext aus der Perspektive dieser ambivalenten Erzählerfigur stellt Heidi Trpak, die als Kindergartenpädagogin arbeitet und schon den Text für das mehrfach ausgezeichnete "Gerda Gelse" schrieb, auch grafisch abgesetzte Informationsblöcke bei. In ihnen werden knapp und sehr anspruchsvoll weitere Informationen zum Thema Schnupfen vermittelt. Infektion und Inkubationszeit werden ebenso erklärt wie Gedächtnis- oder Fresszellen.

Die Illustratorin Leonora Leitl ist maßgeblich für die warme Atmosphäre des Buchs verantwortlich: Sie zeichnet, druckt und collagiert die vielgestaltigen, meist lächelnden Viren vor allem in Grün- und Blautönen.

Leseprobe 

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2016


Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB