NEU: Roberta & Henry

Roberta hasst ihren Hals. Alle anderen starren ihn an, ganz sicher, und finden ihn viel zu … halsig. Gut, dass Henry daherkommt und einen Wunsch hat.

© Carlsen
Buchcover: Roberta & Henry

Autor und Illustrator: Jory John & Lane Smith

Aus dem Englischen von Andreas Steinhöfel

Herausgeber: Carlsen Verlag 2019

Alter: ab 4 Jahren

Themen:

  • Selbstwahrnehmung
  • Ich-Findung 
  • Freundschaft 

Seitenanzahl: 44 Seiten

Preis: € 15,50

 „Mein Hals macht mich fertig. Ehrlich.“ Ein Hals kann schon Probleme machen, zu faltig sein, zu kurz, zu dick. Oder zu lang. Das ist Robertas Problem. Sie ist eine Giraffe, ihr Problem ist ziemlich lang. Ihre Mutter meint zwar, „andere Tiere würden sonst was für so einen Hals geben.“ Aber Roberta weiß natürlich: „So einen Hals kann nur eine Mutter lieben.“
Es gibt viele Bilderbücher mit Helden, die nicht mit sich zufrieden sind, die meinen, anders als ALLE anderen zu sein. Oft kommt in diesen Geschichten eine Figur daher, die dem Helden zeigt, dass er nicht nur einzigartig sondern auch gut ist. In Robertas Fall ist das eine fast halslose Schildkröte, die ihr Leben lang auf die süßesten Früchte in den hohen Bäumen geschielt hat …
Lane Smith lässt die Giraffe – oder Teile von ihr – grazil auf weißem Hintergrund durch das Bild und neben Jory Johns dialogreichen und pointierten Text laufen, den Andreas Steinhöfel mit Witz übersetzt hat. Ein schickes neues Gewand für eine alte Geschichte.

Blick ins Buch


Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB