NEU: Die zweite Arche

Weil Noah abgefahren ist, baut Alef zusammen mit Einhorn, Zentauren, Pegasus und anderen vergessenen Tieren eine zweite Arche zur Rettung vor der Flut.

© Atlantis im Orell Füssli Verlag
Buchcover: Die zweite Arche

Autor und Illustrator: Heinz Janisch & Hannes Binder

Herausgeber: Atlantis im Orell Füssli Verlag 2019

Alter: ab 4 Jahren

Themen:

  • Arche Noah
  • Flut
  • Rettung
  • Fabelwesen

Seitenanzahl: 32 Seiten

Preis: € 14,95

Noahs Arche war voll und ist abgefahren, zurückgeblieben ist Alef, mit Noah um siebzehn Ecken verwandt und schon immer der, den alle übersehen haben. Aber auch das Einhorn ist zu spät gekommen und die Zentauren, ein Drache oder ein geflügeltes Pferd. Gemeinsam mit Alef bauen die Fabelwesen noch ein Schiff. „Die zweite Arche“ ist, wie es scheint, länger unterwegs als die von Noah, landet sie doch in einer Stadt der Gegenwart. Wo sich die Mitreisenden voneinander verabschieden, um unter Menschen zu leben: „Wir werden da sein, vor und hinter ihnen, in der Mitte und am Rand, sichtbar und unsichtbar.“Zur Geschichte von Heinz Janisch, der gewitzt vom bekannten biblischen Text aus dem Buch Genesis ausgeht und eine Art Paralleluniversum entwirft, hat Hannes Binder die für ihn typischen Schabkartonbilder geschaffen und subtil koloriert. Sie sind wie der Text auf schwarzes Papier gedruckt, was die Meisterschaft des Schweizer Künstlers, genannt der „schwarze Binder“, perfekt zur Geltung bringt. 

Blick ins Buch


Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB