Kleopatra

Ein Buch zum Vorlesen, das begleitet von vielen bunten Bildern von der Freundschaft zwischen der Tüpfelhyäne Kleopatra, die auf einer Müllhalde lebt und einen eher sonderbaren Sinn für das Schöne hat, und dem Buben Ed erzählt.

Buchcover: Kleopatra
© Peter Hammer Verlag
Buchcover: Kleopatra von Will Gmehling

AutorIn: Will Gmehling

IllustratorIn: Tobias Krejtschi

HerausgeberIn: Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2015

Alter: ab 4

Themen:

  • Freundschaft
  • Sehnsucht
  • Sammeln
  • Müll

Seitenanzahl: 32 S.

Preis: 15,40€

Ausgerechnet „Kleopatra“ – was für ein Name für ein Tier mit eigenartig geflecktem Fell, strengem Geruch und einem Lachen, das eher breit denn schön ist. Aber Kleopatra ist eine Tüpfelhyäne mit einem Sinn für das Schöne. Schön ist für sie, was sie auf der Müllhalde am Ende der Welt, wo sie lebt, findet und in ihrem Laden verkauft: echter Staub aus Paris oder der zerfledderte Lederball gehören noch zum Besten, was sie anbietet – und niemand haben will. Bis der Junge Ed kommt, der nicht nur im Laden Brauchbares findet, sondern darüberhinaus auch noch gern mit dem schrägen Tier Zeit verbringt, sie zu seiner Familie einlädt, die wiederum Kleopatra in ihrem Laden besucht … Aber auch wenn daraus eine Freundschaft wird, muss Kleopatra am Schluss das Ende der Welt verlassen, um ans andere zu kommen, nach Afrika, wo sie ihre Heimat vermutet, nach der sie sich ewig schon sehnt.

Will Gmehling hat eine sonderbare Geschichte geschrieben, vielleicht hat er sie im Laden abgelegter Dinge gefunden? Tobias Krejtschi hat sie mit viel Farbe in Bilder umgesetzt, auf denen der Dreck der Müllhalde ebenso spürbar wird wie das große Herz Kleopatras und des Jungen und seiner Familie. Der etwas umfangreichere Text empfiehlt dieses Buch
auch zum Vorlesen.


Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB