Bonbon

Im Mittelpunkt dieser Geschichte stehen ein Mädchen mit orangeroten Haaren, ein Kuschelschaf und ein Zuckerl und dem Konflikt zwischen Begehren und Verbot.

© Beltz & Gelberg
Buchcover: Bonbon

AutorIn: Christian Duda

IllustratorIn: Julia Friese

HerausgeberIn: Weinheim: Beltz & Gelberg 2016

Alter: ab 4

Themen:

  • Naschen
  • Disziplin
  • Humor

Seitenanzahl: 32 S.

Preis: 13,40€

Die Figur, die wir auf dem Buchcover nur angeschnitten sehen, steht auf der ersten Doppelseite nach der Titelei in voller Pracht vor uns: Ein Mädchen mit orangenen Haaren, einem bunten Hemd und einem Kuschelschaf blickt auf ein Zuckerl, das auf dem Boden liegt: Ein Bonbon! So spät? Nanu? Weißt du was, Bonbon? Du passt ganz genau in meinen Mund rein! Ganz zufällig. Was folgt, ist ein Tanz der drei Figuren Mädchen, Schaf und Bonbon: Viel Bewegung also rund um das total stille Bonbon, ein Kuscheltier, das ständig seine Schlafposition wechselt und ein eher einseitiges Gespräch, geführt von dem sehr gewitzten Mädchen.

Zum fast barocken Text Christian Dudas über das Hin-und-her-gerissen-Sein zwischen Neigung und Haltung, Begehren und Verbot, Sehnsucht und das Nachdenken über eine Strategie inszeniert Julia Friese das Szenario auf hohem, schmalen Format lustvoll und überbordend, immer das Kind zentral im Fokus. Nach »Alle seine Entlein«, »Schnipselgestrüpp«, »Schwein sein« und zuletzt »Elke« (mit deutlich mehr Textanteil und für ältere Kinder) ist aus der Zusammenarbeit zweier AusnahmekünstlerInnen neuerlich ein besonderes Buch hervorgegangen,ein so gar nicht picksüßer Genuss.


Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

Ideen
BildDB