NEU: Auf Schnitzeljagd mit QR-Codes

Die Kinder lernen das Tablet als Werkzeug zum Lernen und Spielen kennen. Durch aktives Tun erfahren sie, dass Codes Informationen enthalten und gelesen werden können.

Alter: ab 4 Jahren

Gruppengröße: Kleingruppe

Material:

  • MeKi-Vorlagen zum Ausdrucken für die Oster-Schnitzeljagd: QR Codes & Arbeitsblatt leicht & Arbeitblatt schwer
  • Tablet
  • Internet
  • Drucker
  • App zum Lesen von QR-Codes (zB "Kaspersky QR Scanner" für Android; "QR Code Scanner" für iOS; beide kostenlos)
  • Papier
  • Stifte
  • evtl. Digitalkamera

Kompetenzen:

  • Bedienen von Medien
  • Kennenlernen von Medien als Werkzeuge zum Lernen und Spielen
  • Kennenlernen von Codes als Träger von Information
  • Teamfähigkeit & Kooperation
  • Kommunikation & Sprache
  • je nach Aufgabengestaltung: Kreativität, frühe mathematische Bildung, frühe Literacy-Bildung etc.

Was sind QR-Codes?

OpenClipart-Vectorspixabay.comCC0
QR Codes können mit Hilfe bestimmter Apps gelesen werden.

Codes sind Träger von Information. QR-Codes sind nichts anderes als Strich-Codes, die man von Verpackungen von Produkten aus dem Supermarkt kennt. Der einzige Unterschied ist, dass sie dreidimensional ausgeprägt sind und somit weit mehr Informationen speichern können. QR-Codes findet man häufig auf Plakaten, wo sie Werbezwecken dienen. Scannt man diese kleinen Schwarz-Weiß-Bildchen mit Hilfe einer entsprechenden App mit dem Smartphone oder Tablet, wird man zu einer bestimmten Webseite verbunden. 

QR-Codes bieten den Vorteil, dass man ohne die Webadresse eintippen zu müssen, zu Webseiten gelangt und diese öffnen kann. Dieser Umstand kann gerade für Kinder, die noch nicht lesen und schreiben können, ausgenutzt werden.

QR-Codes selbst erstellen

QR-Codes selbst erstellen

QR-Codes können Sie ganz einfach selbst erstellen. Dazu benötigen Sie einen QR Code Generator - zB www.qrcode-generator.de. Die generierten QR Codes können Sie mit unterschiedlichem Inhalt hinterlegen und so für verschiedene Spiele einsetzen. 

Überlegen Sie sich zu Beginn, welches Lernziel verfolgt werden und abhängig davon, was hinter den QR-Codes versteckt sein soll. Soll etwa der Wortschatz geübt werden, können die QR Codes die Kinder zu Abbildungen von Gegenständen führen, die sie benennen sollen. Soll es darum gehen, dass sich die Kinder im Raum orientieren können, lassen sich hinter den QR Codes zB gezeichnete Wegbeschreibungen zum nächsten QR Code verbergen.

Wählen Sie je nach Inhalt, den sie erstellen möchten, ein passendes Programm aus - beispielsweise "Microsoft Word" – und speichern Sie die einzelnen Dokumente im PDF-Format ab. Gehen Sie dafür auf "Speichern unter…" und wählen Sie das Dateiformat "PDF". 

Laden Sie die PDF-Dateien auf einen Server ins Internet. Dafür eignet sich zum Beispiel Dropbox -www.dropbox.com. Hier können Sie sich kostenlos registrieren und erhalten dadurch einen virtuellen Raum, in den sie Fotos, Videos oder Dateien hochladen und bei Bedarf mit anderen teilen können.

Laden Sie die PDF-Dateien einzeln auf Dropbox, erhält jede Datei automatisch ihre eigene URL (WWW-Adresse). Diese Adresse kopieren Sie und fügen Sie in das Adressfeld des QR Code Generators. Um den QR Code ihrer Datei zu erhalten, klicken Sie auf "QR Code erstellen". Downloaden Sie den generierten QR Code, indem Sie auf das Feld "Herunterladen" klicken und speichern Sie diesen auf ihrem Computer ab. So können Sie den QR Code immer wieder verwenden und bei Bedarf auch ausdrucken. 

Die Schnitzeljagd kann beginnen!

Martine Hartpixabay.comCC0
Die Kinder suchen die ausgedruckten QR Codes im Garten ...
Gerd Altmannpixabay.comCC0
... und scannen sie mit ihrem mobilen Gerät. Was sich wohl hinter diesen verbirgt?

Im Mittelpunkt unserer Oster-Schnitzeljagd stehen Schwungübungen. Jeder unserer vier QR Codes leitet die Kinder zu einem anderen gemusterten Osterei. Drucken Sie unsere QR Codes und unser Arbeitsblatt leicht bzw. Arbeitsblatt schwer aus. Laminieren Sie die QR Codes und bringen Sie sie an unterschiedlichen Orten im Kindergarten an. Zum Eintragen der Ergebnisse erhält jedes Kind je nach Schwierigkeitsstufe ein bzw. zwei Arbeitsblätter und einen Stift. In Kleingruppen machen sich die Kinder mit einem Tablet samt entsprechender App (z.B. Kaspersky QR Scanner für Android oder QR Code Scanner für iOS; beide kostenlos) auf die Suche nach den QR Codes. Dabei können ihnen Hinweise von Seiten der pädagogischen Fachkraft helfen - zB: "Der erste QR-Code befindet sich in der Nähe eines großen Baumes / in der Ecke, in der sich Burgen und andere Bauwerke bauen lassen etc."

Haben die Kinder einen Code gefunden, scannen sie diesen mit ihrem Gerät. Es erscheint das jeweilige Dokument (in unserem Fall jeweils ein gemustertes Osterei) mit ihrer URL. Die Aufgabe der Kinder ist es nun das jeweilige Muster auf ihr Arbeitsblatt zu übertragen

Tipp: Möchten Sie eine eigene Schnitzeljagd unternehmen, drucken Sie einfach ihre eigenen QR Codes und Arbeitsblätter bzw. Spielpläne aus. Verstecken sich hinter Ihren QR Codes Ziffern, Buchstaben, geometrische Formen oder Farben, die die Kinder auf ihren Spielplan übertragen sollen, können Sie jeden ausgedruckten Code zusätzlich mit einem Symbol versehen. Dieses Symbol finden die Kinder auf ihrem Spielplan wieder. Die Ziffern, Formen etc. werden jeweils neben das entsprechende Symbol eingetragen. Das macht es den Kindern auch einfacher zu überprüfen, welche Stationen sie bereits besucht haben. 

Variationen

Schnitzeljagd II

Der/die SpielleiterIn gibt zu Beginn einen Hinweis zum Versteck des ersten QR-Codes. Hinter jedem weiteren QR Code befindet sich ein Hinweis zum nächsten Versteck. Zum Ziel kommen die Kinder nur, wenn sie der Reihe nach den Hinweisen folgen – die etwa in Form von Zeichnungen oder Fotos hinterlegt sind -  und die QR-Codes entdecken. Stift und Papier sind nicht nötig. 

Rätselrallye

Den Kindern werden in Teams Rätsel gestellt, die sie zu lösen versuchen: Fragen beantworten zum Wochenthema, Ausweg aus einem Labyrinth finden (am Papier oder am Tablet), Fehlerbilder etc. Haben die Kinder das Rätsel bzw. die Aufgabe erfolgreich gelöst, erhalten sie von dem/der SpielleiterIn einen Hinweis, der sie zu einem QR Code führt. Scannen die Kinder den Code, erhalten sie die Lösung des Rätsels. 

Reflexion und Präsentation

Sprechen Sie gemeinsam noch einmal über Strichcodes und QR Codes, wozu sie benötigt werden und welche Informationen sie enthalten können (Kennzeichnung von Artikeln, Werbezwecke etc.). Regen Sie die Kinder dazu an ihre Umgebung aufmerksam zu beobachten: Wo kannst du Strichcodes finden, wo QR Codes?

Honorieren Sie die Arbeit der Kinder, indem sie die vollständig ausgefüllten Arbeitsblätter mit einem Sticker oder besonderen Stempel versehen und sie aushängen. Damit Eltern und andere Außenstehende nachvollziehen können, wie die Ergebnisse entstanden sind, können einzelne Kinder die Schnitzeljagd mit der Digitalkamera dokumentieren. Die Fotos werden dann ebenfalls präsentiert.

Ideen
BildDB