Natur-Detektive im Einsatz

Als Natur-Detektive versuchen die Kinder mit Hilfe von "Fahndungsfotos" bestimmte Pflanzen und Tiere im Grünen ausfindig zu machen.

Alter: ab 5 Jahren

Gruppengröße: 2-6 SpielerInnen

Material:

  • Computer mit Internetanschluss
  • Drucker
  • Digitalkamera
  • Bestimmungsbücher
  • (Becher-)Lupen

Kompetenzen:

  • Umgang mit und Bedienung von Medien (Computer, Internet, Digitalkamera, Bestimmungsbücher, Lupen)
  • Einsetzen von Medien als Werkzeuge für die Informationsbeschaffung, das Lernen und Spielen sowie die Dokumentation
  • Kennenlernen von Pflanzen und Tieren in der Umgebung
  • Erforschen der Natur mit verschiedenen Hilfsmitteln
  • Sprache & Wortschatz
pixabay.comCC0
Kinder als Natur-Detektive im Einsatz

Vorbereitung – Erstellen der Fahndungsfotos:

Setzen Sie sich mit einer kleinen Gruppe von Kindern an den Computer und überlegen Sie gemeinsam welche Tiere und Pflanzen sie gerne im Garten bzw. in der Natur aufspüren möchten. Lassen Sie die Kinder überlegen, welche Lebewesen in ihrer Umgebung zu finden sind und ihr Aussehen beschreiben. Ein Bestimmungsbuch kann als Hilfe bei der Ideenfindung dienen. Unter Verwendung einer Kindersuchmaschine machen sich die Kinder mit Ihrer Unterstützung auf die Suche nach passenden Bildern von Marien-, Juni-, Rosenkäfer, Zitronenfalter, Hummel, Gänseblümchen, Löwenzahn, Sonnenblume, Hagebutte etc. Alternativ kann auch nach Pflanzen mit gelben/blauen/roten Blüten und Insekten mit und ohne Flügeln/große und kleine/bunte und einfarbige etc. gesucht werden. Gemeinsam werden die passenden Fotos ausgedruckt, zugeschnitten und laminiert.

Durchführung – Die Detektive im Einsatz:

Mit diesen Fahndungsfotos, (Becher-)Lupen und einer Digitalkamera ausgestattet machen sich die kleinen Naturdetektive dann auf die Suche – entweder im Garten des Kindergartens oder im Zuge eines Ausflugs ins Grüne. Wird ein abgebildetes Lebewesen entdeckt, dürfen es alle Kinder genau betrachten. Jeweils ein Kind knipst ein Beweisfoto.

Reflexion und Präsentation:

Die Beweisfotos der aufgespürten Pflanzen und Tiere werden auf einer Plakatwand präsentiert. Bei einem gemeinsamen Gespräch wird in Erfahrung gebracht:

  • Wo hast du diese Pflanze/ dieses Tier gefunden?
  • Hast du diese Pflanze/ dieses Tier auch schon einmal an einem anderen Ort entdeckt?
  • Kennst du diese Pflanze/ dieses Tier? Weißt du wie sie/ es heißt?

Legen Sie Bestimmungsbücher, die große, farbige Bilder von Pflanzen und Insekten zeigen, bereit. Die Kinder können nun in Kleingruppen versuchen die aufgespürten Pflanzen und Tiere hier wiederzufinden. Lesen Sie ihnen dann auch den Namen des jeweiligen Lebewesens vor.

Weiterführende Aktionen:

Aus den Fotos können schließlich auch Natur-Bilderbücher entstehen.

Aus Fahndungs- und Beweisfotos kann ein Paare-Suchspiel für die Freiarbeit gebastelt werden.


Webtipp:

Auf MeKi finden Sie auch ausführlich beschriebene Medienprojekte zur Umwelt- und Medienerziehung, in denen das Erforschen von Insekten oder der Umgang mit Pflanzen im Mittelpunkt stehen:

Zum Medienprojekt: Was krabbelt denn da?

Zum Medienprojekt: Ein Zuhause für Krabbeltiere

Zum Medienprojekt: Petersil und Suppenkraut

Ideen
BildDB