Digitale Spiele - Analoge Spiele

Digitale (Mini-)Spiele, die den Kindern bereits durch die Nutzung einer Spielkonsole, des Computers, Tablets oder Smartphones bekannt sind, dienen als Vorlage für die Entwicklung analoger Spiele in der realen Umgebung des Kindergartens.

Große Bausteine
pixabay.comCC0

Alter: ab 4 Jahren

Sozialform: Klein- bis Gesamtgruppe

Ressourcen:

  • Computerspiele, Spiele-Apps, Lern-Apps etc., die als Vorlage dienen können
  • Verschiedene Materialien zur Umsetzung der analogen Spiele

Kompetenzen:

  • Kognitive Kompetenz: Analysieren und Vergleichen von Medien
  • Ausdrucks- und Gestaltungskompetenz: Gestalten von Medien (Spiele)
  • Schöpferische Kompetenz: Kreativität
  • Sprachlich-kommunikative Kompetenz
  • Je nach Art des Spiels: sprachliche, mathematische, motorische Kompetenzen

Einführung

Wählen Sie gemeinsam mit den Kindern ein bekanntes Computerspiel oder auch ein Minispiel, das die Kinder aus einer im Kindergarten verwendeten Lernsoftware kennen aus, welches Sie in die analoge Welt überführen möchten. Überlegen Sie gemeinsam:

  • Wie viel Platz brauchen wir für die Durchführung des Spiels?
  • Wo soll gespielt werden? (im Gruppenraum, im Bewegungsraum, im Garten etc.)
  • Welche Materialien benötigen wir?
  • Ist es notwendig, bestimmte Requisiten zu basteln bzw. vorzubereiten?

Durchführung

Treffen Sie gemeinsam alle nötigen Vorbereitungen. Anschließend kann es ans Spielen gehen!

Reflexion:

Die Kinder sollen nun das digitale mit dem entsprechenden analogen Spiel vergleichen:

  • Welches Spiel gefällt dir insgesamt besser? Woran, glaubst du, liegt das?
  • Was gefällt dir am analogen, was am digitalen Spiel besser?
  • Welche Unterschiede gibt es? Was ist gleich?
  • Welches Spiel ist deiner Meinung nach einfacher?

Arbeitsmaterialien

Arbeitsmaterialien

Controller
pixabay.comCC0
Digitale Spiele ...
Große Bausteine
pixabay.comCC0
...in analoge Spiele umwandeln.

Sachinformationen

Sachinformationen

Welche Spiele eignen sich?

Alle Spiele, die leicht und mit wenig Aufwand in die reale Welt zu überführen sind.
Zum Beispiel:

  • Jump-and-Run-Spiele - Bauen Sie zusammen einen Hindernisparcours auf. Dazwischen können kleine Gegenstände (Steine, Muscheln etc.) oder auch aus Karton gebastelte "Taler" ausgelegt werden, die während des Durchlaufens des Parcours eingesammelt werden müssen. Ebenso können Verkleidungsutensilien bereitgestellt werden, die es den Kindern ermöglichen, sich in den Helden aus dem entsprechenden Computerspiel zu verwandeln.
  • Lern-Apps beinhalten meist kurze Lernspiele (Minispiele), die sprachliche oder mathematische Kompetenzen fördern sollen. Diese können oft problemlos in analoge Spiele umgewandelt werden.

Weiterführende Ideen

Weiterführende Ideen

Während eine kleine Gruppe von Kindern sich mit dem Tablet oder dem Computer beschäftigt, können die anderen Kinder die in die analoge Welt überführten Spiele durchführen. So kann sich die gesamte Gruppe mit demselben Inhalt auseinandersetzen.

MeKi Praxisidee: 

Learning Apps

Ideen
BildDB