Mein Medientagebuch

Wir führen ein Medientagebuch und beobachten: Welche Medien nutzen wir und wie oft tun wir das? Mit welchen Medien beschäftigen wir uns besonders gerne und welche interessieren uns nicht so sehr?

Verschiedene Medien
pixabay.comCC0
Und welche Medien verwendest du?

Alter: ab 4 Jahren

Sozialform: Gesamtgruppe

Ressourcen:

Kompetenzen:

  • Medienkompetenz: Über das eigene Mediennutzungsverhalten nachdenken und reflektieren
  • Sprachliche Kompetenz: Wortschatzerweiterung, Symbolverständnis
  • Orientierungs- und Strukturierungskompetenz: Führen eines Kalenders/Wochenplans, Klassifikation, Seriation

Vorbereitung

Drucken Sie das Medientagebuch (inkl. Medien-Symbolkärtchen) - je nach Wunsch für 5 oder für 7 Tage - aus. Je nach Durchführung werden die Kärtchen laminiert und mit doppelseitigem Klebeband, Klettverschluss o.Ä. versehen oder an die Kinder zum Ausschneiden und Einkleben verteilt.

Wichtig ist auch ein vorbereitendes Gespräch mit den Eltern zu führen, vor allem wenn das Medienkonsumverhalten zu Hause und die Eltern miteinbezogen werden sollen.
Mehr zu: Elternarbeit in der Medienerziehung

Einführung

Sprechen Sie mit den Kindern anhand der Symbolkärtchen über die verschiedenen Medien: Tablet, Smartphone, Computer, Buch, Hörbuch, Musik, Spiele-Konsole etc.

  • Kennen die Kinder diese Medien?
  • Nutzen sie diese Medien?
  • Welche dieser Medien nutzen sie am liebsten/besonders gerne/selten/gar nicht?
  • Wann nutzen sie die Medien?
  • Nutzen sie die Medien meistens alleine oder gemeinsam mit Eltern/Geschwistern?
  • etc.

Durchführung

Das Medientagebuch kann mehrfach bzw. auf unterschiedliche Weise zum Einsatz kommen:

  • Das Medientagebuch im Kindergarten: Jedes Kind bekommt einen eigenen Wochenplan "Meine Medienwoche" und klebt - mind. eine Woche lang - am Ende jeden Kindergarten-Tages die Symbolkärtchen der Medien ein, die es an dem jeweiligen Tag im Kindergarten genutzt hat.
  • Das Medientagebuch zu Hause: Hier geht es darum, die Eltern miteinzubeziehen. Jedes Kind bekommt einen eigenen Medien-Wochenplan nach Hause mit und klebt die entsprechenden Symbolkärtchen für eine Woche lang jeden Abend gemeinsam mit den Eltern ein.
  • Das Medientagebuch im Gruppenraum: Im Eingangsbereich werden ein großer Wochenplan ausgehängt sowie laminierte Symbolkärtchen zum Anheften bereitgelegt. Jeden Tag in der Früh heften die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Symbolkärtchen der Medien, die sie am Vortag genutzt haben, in die entsprechende Spalte. Hier soll das Medienkonsumverhalten der gesamten Gruppe, anstatt einzelner Kinder, visualisiert werden.

Reflexion

In der darauffolgenden Woche wird das Medientagebuch besprochen und analysiert:

  • Welche Medien hast du/haben wir besonders oft genutzt?
  • Welche Medien wurden besonders oft/kaum/gar nicht genutzt?
  • Gibt es Tage, an denen du/wir mehr Medien genutzt hast/haben, als an anderen?
  • Was hast du/haben wir mit den Medien gemacht?
  • Lasst uns das Lieblingsmedium der Gruppe küren!
  • etc.

Arbeitsmaterialien

Arbeitsmaterialien

Links/Apps

Links/Apps

Artikel auf MeKi zum Nachlesen

Der Medienalltag der Kinder

Medienanreize - Warum Kinder Medien nutzen

Elternarbeit in der Medienerziehung

Weitere Links

Gemeinsam Regeln für die Mediennutzung aufstellen: Der Mediennutzungsvertrag

Studien zum Medienverhalten von Kindern:

Ideen
BildDB