Klanggeschichten vertonen & aufnehmen

Eine Geschichte wird mit Körpereinsatz und einfachen Percussion-Instrumenten vertont. Die Freude am Ausprobieren von Instrumenten und Experimentieren mit Klängen steht im Mittelpunkt.

Baby spielt Percussion-Instrumente
pixabay.comCC0

Alter der Kinder: ab 2 Jahren

Sozialform: Klein- bis Gesamtgruppe

Ressourcen:

Zum Vertonen der Geschichte:

  • eine Geschichte als Vorlage, die vertont werden soll - zB Der kleine Weihnachtsengel oder Gewittermusik
  • verschiedene Percussion-Instrumente: Klangstäbe, Handtrommel, Xylophon, Rassel, Schellen, Triangel, Paarbecken, Holzblocktrommel etc.

Zum Aufnehmen der Klanggeschichte:

  • Mikrofon, das an den Computer angeschlossen werden kann
  • Computer/Tablet
  • Audiobearbeitungssoftware (zB Audacity)

Kompetenzen:

  • Sensumotorische Kompetenz: aktives Zuhören, Erleben des eigenen Körpers als Instrument
  • Kognitive Kompetenz: Erkenntnis, dass Geschichten auch durch Klänge erzählt, Stimmungen und Gefühle durch Klänge ausgedrückt werden können
  • Gestaltungskompetenz: Experimentieren mit Rhythmus und Klang sowie mit Instrumenten, Schulung des Rhythmusgefühls, Gestalten eines Medienprodukts

Einführung

Klanggeschichte vorbereiten

Welche Geschichte und welche Instrumente werden benötigt? Es ist empfehlenswert die Klanggeschichte vor der Aufnahme einmal mit den Kindern durchzuspielen und Aufgaben an die Kinder zu verteilen.

Tipp: Sind die Kinder noch nicht mit den Instrumenten vertraut, lassen Sie sie vor der Vertonung einer Geschichte diese ausprobieren und frei spielen. Vereinbaren Sie vorab ein Zeichen (z.B. Heben der Hand), das den Kindern bedeutet, die Instrumente wieder vor sich abzulegen.

Durchführung

Aufnahme der Klanggeschichte

Soll die Klanggeschichte aufgenommen werden, können einige Probedurchläufe ohne Instrumententausch gemacht werden, sodass die Kinder ein Gefühl für ihr Instrument und ihren Einsatz bekommen.

Das Mikrofon wird in die Mitte des Kreises gestellt und das Symbol für Aufnahme im Audiobearbeitungsprogramm angeklickt. Die Aufnahme kann dann als Datei am Computer gespeichert und direkt angehört werden. Beim gemeinsamen Anhören der Aufzeichnung können die Kinder versuchen zu erkennen, welcher Klang von welchem Instrument bzw. Körperteil erzeugt worden ist.

Arbeitsmaterialien

Arbeitsmaterialien

Klanggeschichten zum kostenlosen Herunterladen, Vorlesen und Vertonen:

Passend zu Weihnachten - Unsere Klanggeschichte Der kleine Weihnachtsengel als PDF.

Unsere Klanggeschichte Gewittermusik passt hingegen immer (auch als PDF).

Natürlich können auch selbst gebastelte Instrumente zum Einsatz kommen - wie etwa der Regenmacher oder eine kleine Trommel. Bodypercussion - also die Verwendung des Körpers als Instrument, wie Klatschen, Schnippen, Stampfen etc. - spielt ebenso eine Rolle.

Sachinformationen

Sachinformationen

Was sind Klanggeschichten?

Klanggeschichten sind Texte, die mit verschiedenen Instrumenten klanglich begleitet werden. Im Elementarbereich eignen sich besonders Percussion-Instrumente, da sie intuitiv zu bespielen sind. Dazu zählen unter anderem Klanghölzer, Tschinellen, Handtrommeln, Tamburin, Xylophon, Triangel, Schellen, Glockenspiel und Rasseln.

Weiterführende Ideen

Weiterführende Ideen

Präsentation & Elternarbeit

Die aufgenommene Geschichte bereit stellen, im Gruppenraum einen kleinen Platz dafür schaffen und Kinder dazu auffordern, ihre Eltern einzuladen, die Geschichte anzuhören.

Die Geschichte kann auch an die Eltern weitergeben werden, zb. als Weihnachtsgeschenk, dann kann sie innerhalb der Familie noch öfters gehört werden.

Links/Apps

Links/Apps

Tipp: Eine Audiobearbeitungssoftware, die sie kostenlos aus dem Internet herunterladen können & einfach zu bedienen ist, ist AUDACITY. Eine Bedienungsanleitung für die wichtigsten Funktionen finden Sie auf MeKi.

Zur AUDACITY-Anleitung von MeKi

Zum Tutorial "Audacity HowTo" von Medienpädagogik Praxis-Blog

Zum Download von AUDACITY

Ideen
BildDB